Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Heiliger Franziskus in Blieskastel gehören.

Blieskastel

mehr Infos


Blickweiler

mehr Infos


Ballweiler

mehr Infos


Biesingen, Aßweiler

mehr Infos

Der Hl. Franziskus gebietet den Schwalben und predigt den Vögeln

... Und wie sie (der Hl. Franziskus, Bruder Masseo und Bruder Angelo) erfüllten Geistes so dahinwanderten, ohne auf Weg und Richtung zu achten, gelangten sie an ein Schloß mit Namen Alviano. Und der heilige Franziskus hub an zu predigen, doch zuerst gebot er den Schwalben, die da zwitscherten, daß sie schwiegen, bis er mit dem Predigen fertig sei. Die Schwalben gehorchten, und er predigte mit soviel Inbrunst, daß all die Männer und Frauen des Schlosses mit ihm ziehen und ihr Schloß verlassen wollten.

Aber er ließ es nicht zu und sprach:
“Habt keine Eile und verlaßt diesen Ort nicht; ich werde euch sagen, was ihr zu tun habt für euer Seelenheil.”

Und von nun an dachte er daran, den Dritten Orden zu gründen zum allgemeinen Heil der Menschen. Und so entließ er sie mit seinem Segen und wohl vorbereitet zur Buße, zog weiter und kam in die Gegend zwischen Cannara und Bevagna. Und wie er voller Eifer weiter seines Weges zog, erhob er einmal die Augen und erblickte einige Bäume am Wegesrand, auf denen eine unendliche Schar von Vögeln saß; das verwunderte den heiligen Franziskus so, daß er zu seinen Gefährten sprach:
“Wartet ihr hier auf mich, indes ich zu meinen Geschwistern, den Vögeln, predigen werde.”

Und er trat aufs Feld und begann zu den Vögeln, die auf der Erde saßen, zu predigen. Und sogleich kamen auch die Vögel herbei, die auf den Bäumen gesessen hatten; und allesamt verstummten sie und lauschten, während der heilige Franziskus seine Predigt ausführte. Und nach der Predigt flogen sie nicht eher davon, als bis er ihnen seinen Segen erteilt hatte.

Und wie Bruder Masseo später Bruder Jacopo da Massa berichtete, schritt der heilige Franziskus zwischen ihnen umher und streifte sie mit seiner Kutte, und alle hielten sie still. Der Inhalt der Predigt des heiligen Franziskus ist dieser:

“Meine Geschwister, ihr Vögel, ihr seid Gott, eurem Schöpfer sehr verbunden, deshalb sollt ihr ihn immerdar und überall lobpreisen; denn er hat euch doppelt und dreifach gekleidet; auch hat er euch die Freiheit verliehen, überall hin zu fliegen; und auch hat er euren Samen in der Arche Noah bewahrt, damit eure Art nicht aussterbe auf der Welt. Ihr seid ihm aber auch verpflichtet, weil er euch das Element der Luft zugedacht hat. Ihr säet nicht und ihr erntet nicht, und Gott nähret euch doch und gibt euch Flüsse und Quellen für euren Durst; er gibt euch Berge und Täler zu eurer Wohnstatt und hohe Bäume, eure Nester darin zu bauen. Und obgleich ihr weder spinnen noch nähen könnt, kleidet Gott euch und eure Kinder; so sehr liebt euch der Schöpfer, daß er euch so viel Gutes erweist. Daher hütet euch also, meine Geschwister, vor der Sünde der Undankbarkeit, vielmehr befleißigt euch immer, Gott zu loben.”

Und als der heilige Franziskus diese Worte sprach, begannen die Vögel allesamt, ihre Schnäbel zu öffnen, ihre Hälse zu recken, mit ihren Flügeln zu schlagen und ehrfürchtig ihre Köpfchen zur Erde zu neigen; und mit ihren Gebärden und lautem Gezwitscher bezeugten sie, daß die Worte dieses heiligen Vaters ihnen große Freude bereiteten. Und der heilige Franziskus freute sich mit ihnen, und er wunderte sich sehr über die große Anzahl von Vögeln und über ihre Schönheit und Mannigfaltigkeit und über ihre Aufmerksamkeit und Zutraulichkeit; und so pries er mit ihnen voll Andacht den Schöpfer.

Als die Predigt zu Ende war, schlug der heilige Franziskus das Kreuzzeichen über sie und ließ sie davonfliegen. Da erhob sich die ganze Vogelschar mit wunderbarem Gesang in die Luft; und nach dem Kreuz, das der heilige Franziskus über sie geschlagen hatte, teilten sie sich in die vier Himmelsrichtungen. Der eine Teil flog nach Osten, der andere nach Westen der dritte nach Süden und der vierte nach Norden. Und jeder Schwarm sang auf das Herrlichste. Das zeigt uns, daß so, wie der heilige Franziskus, der Bannerträger des Kreuzes Christi, zu ihnen gepredigt und über sie das Kreuz geschlagen hatte und die Vögel sich singend in die vier Himmelsrichtungen aufschwangen; daß so die Predigt vom Kreuze Christi, durch den heiligen Franziskus erneuert und durch ihn und seine Brüder in alle Welt getragen werden sollte; und daß die Brüder, gleich den Vögeln, nichts ihr eigen nennen auf dieser Welt und ihr Leben ganz unter den Schutz der göttlichen Vorsehung stellen.

Zum Lobe Christi. Amen.

(I FIORETTI, DIE BLÜMLEIN DES HEILIGEN FRANZISKUS VON ASSISI, CASA EDITRICE FRANCESCANA - ASSISI, EDIZIONI PORZIUNCOLA, S.70-72)

 

Anzeige

Anzeige