Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden / Ortschaften die zur Pfarrei Heiliger Franziskus in Blieskastel gehören.

Blieskastel

mehr Infos


Blickweiler

mehr Infos


Ballweiler

mehr Infos


Biesingen, Aßweiler

mehr Infos

Mittwoch, 07. Oktober 2020

Licht der Hoffnung

Schauen wir auf die Welt, so sehen wir, dass wir der Gefahr ausgesetzt sind, in dunklen Momenten unseres Lebens niemanden zu haben, der uns Licht bringt. Diese Dunkelheit in unserer Welt, die wir gerade durch Pandemie, Kriege und Armut in der Welt erleben, macht uns mutlos und sehr oft sprachlos. In unseren Herzen beginnt die Angst ihr Lied zu singen, das uns immer tiefer stürzen kann. Wie wird es sein? Was können wir noch machen? Wie viele sind krank geworden und müssen leiden? Dieses komische Gefühl erleben wir, als ob wir kein Licht hätten. Gerade in diesem inneren Spiel der Gedanken kommt wieder das, was ich selbst in meiner Familie erleben durfte, dass es jemanden gibt, der mich liebt und alles tun wird, damit ich wieder hell werde.

Es gibt jemanden, der mir ein Licht der Hoffnung anzünden will. Ich denke hier und sehe vor allem die Muttergottes Maria, als unsere Mama, die in unserem Leben die Dunkelheit durch ihrem Sohn Jesus erhellt. Er ist das Licht der Welt. Er ist unser Licht der Hoffnung. Auf Ihn können wir als Christen vertrauen. Dieses eine Licht in uns zu tragen ist eine ehrenvolle Aufgabe, aber auch eine Berufung, die uns geschenkt worden ist. Er und Seine Mutter laden uns besonders jetzt ein - in diesen dunklen Zeiten unserer Welt - selbst Licht für andere Menschen zu werden.

Diese unsere Berufung, Licht der Hoffnung zu sein und so anderen Menschen zu helfen, aus der Dunkelheit herauszutreten, soll ein Funke für die Welt zu sein. Deswegen möchte ich Sie alle einladen: leben Sie Ihrer Berufung, zünden Sie ein Licht der Hoffnung in unserer Welt an. Erhellen Sie auf diese Art und Weise unsere Welt!

Besonders jetzt in der Zeit der Pandemie, in der sehr viele Menschen leiden, seien Sie eine Hilfe in der Not. Ein kurzes Gebet, eine kleine Kerze, die vor dem Marienaltar unserer Kirchen brennt, wirkt heilend. Nehmen Sie sich kurz Zeit, gehen Sie mit Ihren Kindern oder Enkelkindern in unsere Kirchen, bringen Sie Ihren Liebsten bei, wie sie für andere Menschen einstehen können, in der Stille des persönlichen Gebetes.

Unsere Kirchen sind tagsüber offen für Sie und Ihre Familien. Kommen Sie zur Muttergottes und beten Sie für uns und unsere Welt. Eine kleine Kerze und ein kurzes Gebet, die so viel bewegen und verändern können... ein Licht der Hoffnung.

Vorab-Leseprobe aus dem Leitartikel von P. Hieronim in der kommenden dritten Ausgabe des TAU-Briefes 2020.

Anzeige

Anzeige